Demokratie, Souveränität und Digitalisierung

An der Urania 17, 10787 Berlin

Plädoyer für ein europäisches Modell einer gelungenen digitalen Gesellschaft

Der Ordnungsrahmen für die digitale Gesellschaft wird derzeit zwischen den USA und China ausgehandelt, Europa und die EU spielen dabei kaum noch eine Rolle. Während von US-Seite die möglichst allseitige ökonomische Verwertbarkeit ohne Rücksicht auf individuelle Freiheitsrechte in den Vordergrund gestellt wird, wird in China ein Daten-Totalitarismus aufgebaut (Social Scoring System), der mit den Grundwerten einer offenen Gesellschaft nicht vereinbar ist. Kann Europa noch einen dritten Weg gehen, und digitale Souveränität als Basis für eine freiheitliche Verbindung von Demokratie und Digitalisierung etablieren? Diskutieren Sie mit Frau Prof. Joost ihre Vision für eine gelungene digitale Gesellschaft!

Prof. Dr. Gesche Joost, Professorin für Designforschung an der Universität der Künste Berlin

Weitere Informationen und den Link zum Ticketkauf finden Sie hier.

Comments are closed.

© 2020 politcal.de. WordPress Directory Theme powered by WordPress.