Demokratie und Krise – Braucht die Demokratie Gehorsam?

logo_fes
Online

Krisenzeiten fördern Widersprüche und Spannungen politischer Ordnungen zu Tage. Sie offenbaren grundlegende Konflikte, die in anderen Zeiten verdeckt und leichter zu ignorieren sind. Insofern haben Krisen auch immer den Charakter einer Aufklärung. Diese Chance der Krise soll in dieser Webinar-Reihe ergriffen werden. Ausgehend von aktuellen, aber auch in allen anderen Zeiten vorhandenen, Konflikten und politischen Problemen soll über die Fundamente demokratischer Ordnung nachgedacht werden.

In der Corona-Krise wurden Maßnahmen beschlossen, die die gesamte Bevölkerung betroffen haben. Manche Journalisten werteten die relativ kritiklose Befolgung der Maßnahmen als obrigkeitsstaatliche Hörigkeit der Bürgerinnen und Bürger, andere als die Einsicht in die Richtigkeit der Maßnahmen. Diese Diskussion soll Ausgangspunkt sein, um über die Begriffe des Gehorsams in der Demokratie nachzudenken. Was verbirgt sich hinter der Kritik an der Obrigkeitshörigkeit? Bedeutet das, dass wir in Demokratien nicht gehorchen müssen oder dass Gehorsam eine Gefahr für Demokratien darstellt?

Wir freuen uns auf

  • Frau Dr. Julia Schulze Wessel, Politikwissenschaftlerin und Vorstandsmitglied von AnDemos – Institut für angewandte Demokratie und Sozialforschung e.V. Dresden

Das Webinar wird moderiert von

  • Sophie Koch, Dresden

Angemeldete TeilnehmerInnen erhalten die Zugangsdaten vor dem Veranstaltungstag per E-Mail zugeschickt.

Comments are closed.

© 2020 politcal.de. WordPress Directory Theme powered by WordPress.