FES NRW zu Bildungsungerechtigkeit in Deutschland

fes_nrw

Categories: Stiftungen

2017_11_23_Münsterlandgespräch_Header_3zu2
Schloßgarten Café
Schloßgarten 4, 48149 Münster

Gleiche Chancen für alle – dass dieser Anspruch an das deutsche Bildungssystem gestellt wird, steht außer Frage. Doch bei der Umsetzung dieses ambitionierten Zieles gibt es immer noch viele Hürden. Bei internationalen Bildungsrankings fällt das deutsche Bildungssystem immer wieder durch seine geringe Durchlässigkeit auf: Kinder aus nicht-akademischen Familien haben es schwerer, später selbst Universitäten zu besuchen oder erfolgreich abzuschließen. „Die neue Bildungskatastrophe“ nennt dies Alexander Hagelüken in seinem kritischen Bestseller Das gespaltene Land.

Wohin führt diese Ungerechtigkeit im deutschen Bildungssystem? Wie können wir diesen Entwicklungen begegnen und den Trend umkehren?

Diese und andere Fragen wollen wir zusammen mit Ihnen und unserem Podium im Rahmen des
Münsterlandgespräches diskutieren.

18.00 Uhr Begrüßung
Christian Klatt, Landesbüro NRW der Friedrich-Ebert-Stiftung

18.15 Uhr Lesung: Das gespaltene Land
Alexander Hagelüken, Leiter der Wirtschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung

18.45 Uhr Podiumsdiskussion
Alexander Hagelüken
Svenja Schulze MdL, Generalsekretärin NRWSPD
Mira Stepec, Talentscountin Ruhr-Universität Bochum

Moderation
Burkhard Jungkamp, Staatssekretär a.D.

20.00 Uhr
Ausklang der Veranstaltung mit kleinem Empfang

Weitere Informationen und den Anmeldelink finden Sie unter: http://www.fes.de/lnk/bildungsungerechtigkeit

Um Anmeldung wird gebeten.

Die Veranstaltung wird organisiert von der Friedrich-Ebert-Stiftung/Landesbüro NRW

Leave a Reply

Your email address will not be published. (* denotes required field)

*

© 2017 politcal.de. WordPress Directory Theme powered by WordPress.