Digitale Demokratie ohne digitale Demokrat:innen? Umgang mit Partizipation und Manipulation im Netz

Herzliche Einladung zum Diskussionsabend:
Freitag, 21. Oktober 2022 von 17:00 – 19:00 Uhr
mit anschließendem Sektempfang
in der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund,
Hiroshimastraße 12-16, 10785 Berlin

Das Abendprogramm

Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Politik, Zivilgesellschaft und Medien möchten wir Potenziale und Leerstellen der Demokratie in Deutschland 2022 diskutieren und einen Blick in die Zukunft werfen.

Wir freuen uns den Abend mit einer Keynote des bekannten Politikberaters und „Hamburger Wahlbeobachters“ Martin Fuchs zu starten. Im anschließenden Panel möchten wir zudem Themen unserer Arbeit aus drei Forschungsprojekten des Forschungsverbundes Digitale Gesellschaft NRW mit Ihnen und Euch diskutieren:​

  • digitaler Wandel von Parteien
  • „dunkle Partizipation“ im Netz durch Fake News, Hate Speech und Co.
  • Abschottung in homogenen Kommunikationsräumen (Echokammern)

Wir freuen uns sehr über interessierte Teilnehmende. Über nachfolgenden Link bitten wir um Anmeldung bis zum 7. Oktober 2022.

Jetzt Anmelden

Schlagworte:

Event-Infos

Hiroshimastraße 12-16, 10785 Berlin

Veranstalter

DIPART
dipart@uni-due.de
DIPART (Digitale Parteienforschung) erforscht Parteien im Wandel. Inhaltlich widmet sich das Projekt den Wirkungen und Effekten der Digitalisierung auf Politik und Gesellschaft mit besonderem Bezug auf das Parteiensystem, der Organisations- und Kommunikationsweise sowie den demokratischen Funktionen politischer Parteien.