Fundraising – Eine Einführung

The event is expired

Privatpersonen spenden hierzulande Jahr für Jahr mehr als fünf Milliarden Euro für gemeinnützige Zwecke. Firmen geben noch einmal gut neun Milliarden Euro an Organisationen. Kein Wunder, denn Geld ist in Deutschland reichlich vorhanden. Das Privatvermögen ist 2021 auf 7,7 Billionen Euro angestiegen, und bis 2024 werden voraussichtlich 1,3 Billionen Euro vererbt. Wie aber kann es mir gelingen, für mein kleines oder großes Herzensprojekt von dieser Summe etwas abzubekommen?

Fundraising – Eine Einführung 
04.09.2022 | 10.00 Uhr – 16.00 Uhr 

In dem Seminar erhalten Sie einen Überblick über den deutschen Spendenmarkt sowie die unterschiedlichen Wege, auf denen Mittel generiert werden können. Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf dem Thema „Online-Fundraising“, denn digitale Medien werden fürs Spendensammeln immer wichtiger. Die Corona-Pandemie hat auch hier die Entwicklung hin zum Digitalen beschleunigt. 94% der Menschen in Deutschland sind inzwischen online. Online und offline dürfen beim Fundraising jedoch nicht als Gegensätze verstanden werden. Es gilt, die verschiedenen Kanäle miteinander zu verbinden und die Menschen in ihren unterschiedlichen Kontexten zu erreichen. Ziel muss sein, Brücken zwischen der digitalen und analogen Welt zu bauen, um so größtmögliche Aufmerksamkeit und Begeisterung für das eigene Anliegen zu wecken.

Mit:

  • Dr. Stephanie Neumann arbeitet seit über 15 Jahren als Fundraiserin. Zurzeit ist sie für „Brot für die Welt“ und die „Diakonie Katastrophenhilfe“ tätig.
  • Birgit Weber ist als Digital Fundraising Managerin für Save the Children Deutschland tätig. Sie kümmert sich dort vor allem um das E-Mail- und das Suchmaschinen-Marketing.

Veranstaltungsort:

Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
Sebastianstr. 21
10179 Berlin

Teilnahmebeitrag:

50,- Euro, ermäßigt 25,00,- Euro (ALG II + Studierende, nur mit Nachweis)

Anmeldung:

Anmeldung bitte unter Angabe Ihrer Adresse und Telefonnummer. Sie erhalten eine schriftliche Anmeldebestätigung. Die Zahlung des Teilnahmebeitrags wird nach Erhalt der Anmeldebestätigung fällig. Erfolgt keine Zahlung, wird der Platz neu vergeben. Bei Absagen, die weniger als zwei Wochen vor Seminarbeginn eingehen, wird die Teilnahmegebühr nur dann zurückerstattet, wenn eine Ersatzteilnehmerin gestellt werden kann. In jedem Fall werden aber 20 € Bearbeitungsgebühr einbehalten. Anmeldeschluss ist der 1. September 2022. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte diesen Link.

Unsere Corona-Präventionsmaßnahmen Stand 21.6.2022:

  • Um die Sicherheit aller zu gewährleisten ist die Teilnahme an Veranstaltungen in den Räumlichkeiten des Bildungswerks nur mit einem tagesaktuellen Schnelltest (kein Selbsttest) möglich. Dieser wird beim Einlass ins Bildungswerk kontrolliert und mit einem Ausweisdokument abgeglichen.
  • Wir werden unsere Räume gut durchlüften und die Stühle mit ausreichend Abstand aufstellen. Sie werden eine kleine Gruppe von max. 15 Teilnehmenden sein, bitte halten Sie dennoch nach Möglichkeit die 1,5 Meter Abstand ein. In den Räumlichkeiten des Bildungswerks muss eine medizinische Maske getragen werden. Am Sitzplatz darf sie abgenommen werden.
  • Wir bitten außerdem darum, regelmäßig die Hände zu waschen und zu desinfizieren. Desinfektionsmittelspender stehen bereit. Verbringen Sie die Pausen nach Möglichkeit im Freien. Bitte tragen Sie für eine eventuelle Kontaktnachverfolgung Ihre vollständigen Daten gut leserlich in die Teilnahmeliste ein.
  • Wir hoffen, mit unseren Maßnahmen für Sie die Voraussetzungen für einen unbeschwerten Workshop geschaffen zu haben. Viel Spaß.

 

Dieser Workshop kann für das Politikmanagement-Zertifikat von GreenCampus der Heinrich Böll Stiftung mit 7 Unterrichtsstunden angerechnet werden.

Diese Veranstaltung wird realisiert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.

Schlagworte:

Event-Infos

4. September 2022 10:00
4. September 2022 16:00
Sebastianstr. 21, 10179 Berlin

Veranstalter

Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
info@bildungswerk-boell.de
Das Bildungswerk Berlin ist als grünnahe Landesstiftung ein Forum für offene politische Bildungsarbeit. Ziele der Bildungsarbeit sind die Förderung und Qualifizierung der politischen Diskurse und die Befähigung von Einzelnen und Gruppen, aktiv und kompetent an Politik teilzunehmen. Das Bildungswerk realisiert seine Seminarprojekte im Wesentlichen aufgrund eigener Seminarkonzeptionen, die aus den Arbeitskreisen und von den Bildungsreferent*innen entwickelt werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, uns Projekte vorzuschlagen.