Gewaltfreie Kommunikation in der Politik – Reden Politiker:innen über Gefühle und Bedürfnisse?

The event is expired

Konstruktiv kommunizieren – mit Kolleg:innen, Kindern und Konfliktparteien, das verspricht die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg. Könnten wir sie dann nicht auch in der Politik nutzen?
Sobald es gelingt, die Beweggründe des Gegenübers zu verstehen, kommen wir miteinander in Kontakt. Das ist die Grundlage konstruktiver Diskussion. Oft löst allein das aktive oder empathische Zuhören Konflikte. GfK schwächt den eigenen Standpunkt nicht, sie stärkt ihn: Durch den Kontakt zu den Emotionen und Bedürfnissen hinter unseren Entscheidungen schafft sie Klarheit. Glaubwürdigkeit und Überzeugungskraft wachsen.
Wir werden gemeinsam gewaltfrei sprechen bzw. denken üben, lernen die vier Schritte der gfk kennen und anwenden und beschäftigen uns mit Hürden und Grenzen dieser “Sprache des Lebens”, wie Rosenberg sie nannte. Wenn sie dem Leben dient, kann die gfk auch politische Strategie sein, eine Brücke beim Ringen um Lösungen.
Gemeinsam wollen wir diskutieren, was gute politische Kommunikation ausmacht. Wir analysieren nicht nur politische Texte und Reden auf den Spuren der gfk, sondern haben auch den Raum zu entdecken, wo und wie wir sie in unserem politischen Engagement und zur Lösung eigener Konflikte nutzen können. Außerdem erproben wir das Potential des Ansatzes in der Argumentation gegen menschenfeindliche Äußerungen.
Schlagworte:

Event-Infos

23. September 2022 18:00
25. September 2022 15:00
Haager Weg 28–30 53127 Bonn - Venusberg

Veranstalter

Verein zur Förderung politischen Handelns e.V.
mail@vfh-online.de
02289638551
Der v.f.h. ist ein überparteilicher Verein, der politische Bildungsveranstaltungen für junge Menschen durchführt. Mit unseren Angeboten vertiefen wir politische Kenntnisse, motivieren zum politischen Handeln und stärken gesellschaftliches Engagement.