Europa und Antisemitismus – europäischer Antisemitismus & nationale Bekämpfung?!

Amadeu Antonio Stiftung
Amadeu Antonio Stiftung
Online Veranstaltung

Antisemitismus ist nicht allein ein deutsches Problem, sondern auch ein europäisches. Ob Antisemitismus unter dem Deckmantel der “Israelkritik” oder Verschwörungsideologien: im Kontext der Coronapandemie grassiert Antisemitismus über nationale Ländergrenzen hinweg. Auch die Rechtsterroristen von Halle und Hanau bezogen sich auf internationale Vorbilder. Ausgetauscht wird sich vor allem im Netz, das keine Staatsgrenzen kennt. Wenn der antisemitische Alltag für Jüdinnen:Juden also international, europäisch, ja global ein Problem ist, wie kann dem dann auf nationaler wie europäischer Ebene begegnet werden? Was tun gegen Antisemitismus in Europa und Deutschland?

Wir wollen in dieser Veranstaltung eine Bestandsaufnahme wagen anlässlich der Veröffentlichung einer europäischen Strategie gegen Antisemitismus. Was davon lässt sich für uns in Deutschland fruchtbar machen? Und welche Impulse können aus Deutschland für diese europäische Strategie gegeben werden?

Es diskutieren Katharina von Schnurbein (Antisemitismusbeauftragte der Europäischen Kommission), Benjamin Steinitz (RIAS), Marina Chernivsky (OFEK – Beratungsstelle bei antisemitischer Gewalt und Antisemitismus) und Anetta Kahane (Amadeu Antonio Stiftung). Moderiert von Nikolas Lelle (Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus)

 

Die Veranstaltung der Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus findet im Livestream via YouTube statt.

Kommentare sind geschlossen.

© 2021 politcal.de. WordPress Directory Theme powered by WordPress.