Journalismus und Künstliche Intelligenz: Europawahl 2024

Das Seminar „Journalismus und Künstliche Intelligenz: Europawahl 2024“ legt einen besonderen Schwerpunkt auf die kritische Auseinandersetzung mit den Gefahren, die durch Desinformation und Manipulation im Wahlprozess entstehen. Die Seminarinhalte umfassen eine eingehende Untersuchung der verschiedenen Formen von Desinformation und Meinungsbeeinflussung, die während politischer Wahlen auftreten können. Wir analysieren, wie Künstliche Intelligenz sowohl zur Verbreitung von Desinformation als auch zu deren Identifizierung und Bekämpfung eingesetzt werden kann. Dabei wird ein Schwerpunkt auf die Rolle von Algorithmen und automatisierten Bots in sozialen Medien gelegt. Die Teilnehmer_innen lernen nicht nur, Desinformation zu erkennen, sondern auch, wie sie die Glaubwürdigkeit von Informationen überprüfen können. Sie werden befähigt, Netzwerke von Akteur_innen und Interessensparteien zu identifizieren, die hinter Desinformationskampagnen stehen.
Das Ziel des Seminars ist es, junge Journalist_innen zu befähigen, aktiv gegen Desinformation vorzugehen und ihre Leserschaft vor Falschinformationen zu schützen. Am Ende des Seminars werden die Teilnehmer_innen in der Lage sein, ein fundiertes Themenexposé zu erstellen, das nicht nur die Anwendung von KI zur Aufdeckung von Desinformation, sondern auch konkrete Beispiele und Lösungsansätze im Kontext der Europawahl 2024 beleuchtet. Dieser Ansatz bietet den Teilnehmer_innen die Möglichkeit, nicht nur die Chancen, sondern auch die dringenden Herausforderungen zu verstehen, die der Journalismus im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz und der wachsenden Bedrohung durch Desinformation bewältigen muss.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Journalist_innen oder Menschen, die diesen Beruf verfolgen wollen. Die Teilnehmenden sollten ein grundlegendes Interesse an Politik, Technologie und Journalismus mitbringen, jedoch sind keine speziellen Vorkenntnisse im Bereich KI erforderlich.

Seminarleitung

Steffen Kühne, Tech Lead und Interactive News Developer

Schlagworte:

Event-Infos

26. Februar 2024 10:00
26. Februar 2024 11:30

Veranstalter

Friedrich-Ebert-Stiftung
info@fes.de
Die Friedrich-Ebert-Stiftung wurde 1925 gegründet. Unser Namensgeber ist Friedrich Ebert, der erste demokratisch gewählte Reichspräsident Deutschlands. Als gemeinnützige politische Stiftung verbindet uns mit der Sozialdemokratie und der Gewerkschaftsbewegung das Streben nach Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität sowie dem Erhalt des Friedens.